Keine Spur im Vermisstenfall aus Rodenbach

Nach einer TV-Fahndung haben die Ermittler im Fall des vermissten Yannick Nabroth aus Rodenbach noch keine heiße Spur bekommen. Es seien nach der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY.

Nach einer TV-Fahndung haben die Ermittler im Fall des vermissten Yannick Nabroth aus Rodenbach noch keine heiße Spur bekommen. Es seien nach der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY... ungelöst” vom Mittwochabend zwar rund 30 Hinweise eingegangen. „Darunter ist aber nichts, was uns in der Sache wesentlich weiterbringt - und zwar noch nicht mal ansatzweise”, sagte Polizeisprecher Rudi Neu am Donnerstag in Offenbach. Der 19-jährige Nabroth war am 2. März verschwunden.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare