Börsen-Fusion

Kengeter: Abschluss der LSE-Fusion wohl erst Anfang 2017

Frankfurt/Main (dpa) - Bei ihrer geplanten Fusion werden die Börsen in Frankfurt und London nach Einschätzung der Deutschen Börse frühestens Anfang 2017 alle Hürden überwunden haben.

Bei ihrer geplanten Fusion werden die Börsen in Frankfurt und London nach Einschätzung der Deutschen Börse frühestens Anfang 2017 alle Hürden überwunden haben. Für diesen Juli wird das Votum der Aktionäre erwartet, dann müssen noch mehr als 20 Behörden zustimmen. Daher könne man „vor dem ersten Quartal 2017 nicht mit einem Abschluss dieses Fusionsvorschlages rechnen”, sagte Deutsche-Börse-Chef Carsten Kengeter am Montagabend in Frankfurt.

Die Deutsche Börse und die London Stock Exchange (LSE) wollen eine europäische Superbörse schmieden. Zuletzt hatten beide Konzerne es für möglich gehalten, das Gemeinschaftsunternehmen schon Ende 2016 aus der Taufe heben zu können, spätestens jedoch Anfang 2017.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare