+
Am Platz des Zeugentisches steht in einem Verhandlungssaal im Landgericht ein Mikrofon.

Killer auf Ehefrau angesetzt: Prozess beginnt

Wegen Anstiftung zum Mord in zwei Fällen muss sich vom heutigen Montag (9.30 Uhr) an ein Mann vor dem Landgericht Frankfurt verantworten.

Wegen Anstiftung zum Mord in zwei Fällen muss sich vom heutigen Montag (9.30 Uhr) an ein Mann vor dem Landgericht Frankfurt verantworten. Laut Anklage soll der 42-Jährige nach seinem Auszug aus der ehelichen Wohnung im Dezember vergangenen Jahres einen Griechen beauftragt haben, sowohl seine Ehefrau als auch den Ehemann seiner neuen Lebensgefährtin umzubringen. Von dem Killerlohn von 10 000 Euro erhielt der Grieche zunächst 4 000 Euro für den Erwerb einer Waffe ausgezahlt. Offenbar tat der „Killer” aber nicht wie ihm geheißen: Zunächst kaufte er Rauschgift von dem Geld und danach gab er der Ehefrau einen Hinweis. Im Januar wurde der Angeklagte schließlich festgenommen. Die Schwurgerichtskammer hat acht Verhandlungstage bis Anfang Januar vorgesehen.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare