1. Startseite
  2. Hessen

Kim de l'Horizon rasiert sich bei Dankesrede den Kopf

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kim de l'Horizon
Kim de l'Horizon ("Blutbuch") kommt zur Verleihung des Deutschen Buchpreises 2022 im Frankfurter Römer. © Arne Dedert/dpa

Bei der Dankesrede für den Deutschen Buchpreis hat sich Kim de l'Horizon aus Solidarität mit den Frauen im Iran den Kopf rasiert: „Dieser Preis ist nicht nur für mich.“ Nach der Bekanntgabe am Montagabend im Frankfurter Römer war Kim de l'Horizon zuerst ins Publikum gestürmt, um Wegbegleiterinnen zu umarmen. Danach dankte Kim de l'Horizon unter Tränen der eigenen Mutter und sang danach spontan und ohne Begleitung ein Lied.

Frankfurt/Main - Der Preis sei auch „ein Zeichen gegen den Hass und für die Liebe“. dpa

Auch interessant

Kommentare