1. Startseite
  2. Hessen

Klose: Ausgewogener Qualifikationsmix in der Pflege wichtig

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hessischer Sozialminister Kai Klose
Kai Klose, hessischer Sozialminister, kommt zur Landesmitgliederversammlung. © Boris Roessler/dpa/Archivbild

Hessen will die Ausbildung von Krankenpflegehelfern als eigenständiges Berufsprofil für die häusliche und stationäre Krankenpflege erhalten. Mit dem Gesetzentwurf der Landesregierung sei der nächste Schritt zu einer generalistisch ausgerichteten Krankenpflegehilfeausbildung vorgesehen, sagte Sozialminister Kai Klose (Grüne) am Mittwoch im hessischen Landtag in Wiesbaden.

Wiesbaden - Das sei im Gleichklang mit der Altenpflegehilfeausbildung in enger Abstimmung mit den Ausbildungsakteuren vorgesehen.

Durchlässige Bildungswege und gute Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten seien wichtig, um die Attraktivität von Pflegeberufen zu steigern, betonte Klose. Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels gelte es aber, ein differenziertes Angebot sicherzustellen. Dieser Mix fange bei Betreuungs- und Hilfskräften an, gehe über examinierte Pflegehilfskräfte und Pflegefachpersonen bis hin zu an Hochschulen qualifiziertem Fachpersonal. dpa

Auch interessant

Kommentare