Eine digitale Filmkamera steht in einem Studio
+
Eine digitale Filmkamera steht in einem Studio.

Knapp vier Millionen Euro für hessische Filme und Serien

Die hessische Filmförderung unterstützt 30 Film- und Serienprojekte mit insgesamt knapp vier Millionen Euro. „Die Mittel fließen in vielseitige Geschichten, von denen einige bereits in den kommenden Monaten in und aus Hessen heraus entstehen werden“, sagte Kunstministerin Angela Dorn (Grüne) laut Mitteilung vom Montag. Die Hessenfilm und Medien GmbH fördert demnach Dokumentarfilme, Drehbücher, Spielfilme, Kurzfilme oder eine Serie.

Wiesbaden - Die Jurys unter dem Vorsitz der Hessenfilm-Geschäftsführerin Anna Schoeppe entschieden, die höchste Fördersumme von 550.000 Euro an den Spielfilm „The Real Life Guys - Do Something“ zu vergeben. Der Film erzählt die Lebensgeschichte des 2021 gestorbenen Youtube-Stars Philipp Mickenbecker und seines Zwillingsbruders Johannes.

Zudem vergaben die Jurys unter anderem 440.000 Euro an das Langfilmdebüt „Vanja“ der Regisseurin Aleksandra Odić, 25.000 an Leif Randt für das Drehbuch zu seinem Bestseller-Roman „Allegro Pastell“ und 21.000 Euro an Yasmin C. Rams Dokumentarfilmdebüt „Heil Dich doch selbst“, das zuvor bereits in der Produktion gefördert worden war. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare