1. Startseite
  2. Hessen

Köhler und Trippel „Sportler des Jahres“ in Hessen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Sarah Köhler
Sarah Köhler jubelt über ihre Bronzemedaille. © Michael Kappeler/dpa

Die olympischen Medaillengewinner Sarah Köhler und Eduard Trippel sind Hessens „Sportler des Jahres“. Die Schwimmerin aus Frankfurt und der Judoka aus Rüsselsheim setzten sich bei der vom Landessportbund durchgeführten Wahl jeweils deutlich durch. Zur „Mannschaft des Jahres“ wurden die Rollstuhlbasketballer des RSV Lahn-Dill gekürt.

Frankfurt/Main - Die 27 Jahre alte Köhler schwamm bei den Sommerspielen in Tokio über 1500 Meter Freistil zu Bronze und holte damit die erste olympische Becken-Medaille für den Deutschen Schwimm-Verband seit 13 Jahren. Mit 46,1 Prozent der Stimmen verwies sie Dressurreiterin Dorothee Schneider (30,5) auf Rang zwei. Dritte wurde Tischtennisspielerin Petrissa Solja (23,4).

Trippel hatte bei Olympia sogar zwei Medaillen gewonnen - Silber im Einzel und Bronze im Mixed-Team. Mit 48,6 Prozent der Stimmen gewann er die Wahl klar vor Segelflieger Uwe Wahlig (29,1) und Sportschütze Christian Reitz (22,3).

Alle Gewinner, zu denen auch die Behindertensport-Asse Natascha Hiltrop (Schießen), Svenja Mayer (Rollstuhl-Basketball) und Felix Streng (Leichtathletik) sowie Triathletin Jule Behrens als „Newcomerin des Jahres“ und Tischtennis-Legende Jörg Roßkopf als „Trainer des Jahres“ gehören, sollen im ersten Halbjahr 2022 im Rahmen einer besonderen Veranstaltung öffentlich geehrt werden. dpa

Auch interessant

Kommentare