1. Startseite
  2. Hessen

Körbel würde Europapokal Eintracht-Legende Grabowski widmen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Karl-Heinz Körbel
Frankfurts Cheftrainer Oliver Glasner (l) von und der ehemalige Fußballspieler Karl-Heinz Körbel. © Arne Dedert/dpa/Archivbild

Im Falle eines Triumphes von Eintracht Frankfurt im Finale der Fußball-Europa-League gegen die Glasgow Rangers würde Bundesliga-Rekordspieler Karl-Heinz Körbel den Sieg der kürzlich verstorbenen Vereinslegende Jürgen Grabowski widmen. „Ich hatte das Glück, 20 Jahre lang mit ihm zusammenzuspielen. Bernd Nickel, Bernd Hölzenbein und er - das war die Achse der Eintracht in all den Jahren.

Sevilla - Ich habe als junger Spieler bis zum Ende unglaublich viel von ihnen profitiert“, sagte Körbel in einem in mehreren Zeitungen erschienen Interview (Dienstag).

Es sei ihm daher ein persönliches Anliegen, „dass wir uns bei aller Euphorie an die Tradition dranhängen“. Der Anfang März im Alter von 77 Jahren gestorbene Grabowski habe die Eintracht mit seiner Art, Fußball zu spielen, wie kein anderer verkörpert. „Das wissen heute nur noch die Wenigsten, wie gut diese Generation war. Wenn wir den Pokal holen sollten, würde ich ihn auf jeden Fall Jürgen Grabowski und auch Bernd Nickel widmen“, betonte Körbel. Der 67-Jährige absolvierte 602 Bundesligaspiele für die Hessen und gewann mit dem Verein viermal den DFB-Pokal sowie 1980 den UEFA-Pokal. dpa

Auch interessant

Kommentare