1. Startseite
  2. Hessen

Kohlefaserspezialist SGL Carbon wird optimistischer

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Kohlefaserspezialist SGL Carbon erhöht seine Prognose für das Gesamtjahr. Das Wiesbadener Unternehmen profitiert unter anderem von der Nachfrage nach Acryl- und Carbonfasern, wie SGL am Dienstag mitteilte. Dazu seien die Preise für den Hauptrohstoff des Geschäftsbereichs, Acrylnitril, gesunken.

Wiesbaden - Für 2022 erwartet SGL nun einen Umsatz von 1,2 Milliarden anstelle von 1,1 Milliarden Euro. Das bereinigte operative Ergebnis (Ebitda) sieht das Management bei 170 Millionen bis 190 Millionen Euro. Zuvor hatte das Unternehmen 130 Millionen bis 150 Millionen Euro in Aussicht gestellt. SGL hatte seine Prognose bereits im Juni angehoben. Die Aktie des Unternehmens steigt am 19. September in den Nebenwerteindex SDax auf. dpa

Auch interessant

Kommentare