Geld
+
Eurobanknoten liegen auf einem Tisch.

Kommunen profitieren von Prognose zum Gewerbesteuer-Ausfall

Die hessischen Kommunen haben von der düsteren Prognose im vergangenen Jahr zu den coronabedingten Gewerbesteuer-Ausfällen profitiert. Sie hatten von Bund und Land als Ersatz 1,2 Milliarden Euro erhalten, die Gewerbesteuer ging jedoch im Vergleich zum Vorjahr nur um 1 Milliarde Euro zurück, wie aus dem am Dienstag veröffentlichten Kommunalen Finanzreport der Bertelsmann Stiftung in Gütersloh hervorgeht.

Wiesbaden/Gütersloh - Damit erhielten die Hessen bezogen auf die Einwohnerzahl die höchste Ersatzzahlung bundesweit.

Der Rückgang der Gewerbesteuer traf die Kommunen sehr unterschiedlich. Besonders deutlich war er in Frankfurt, wo ein Drittel der gesamten hessischen Gewerbesteuer anfällt. Die Stadt verlor 2020 im Vergleich zum Vorjahr mehr als 500 Millionen Euro. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare