Kommunen und Regionen wollen „smarter“ werden

Als Bewerbung für eine Landesförderung für die Digitalisierung von Kommunen und Regionen im Programm „Starke Heimat Hessen“ sind bisher 68 Projektskizzen und Anträge für Smart-Region-Projekte eingegangen. Dies teilte die Digitalministerin Kristina Sinemus (CDU) in Wiesbaden auf Anfrage mit. Bislang seien zwölf Projekte bewilligt worden - unter anderem im Odenwald, in Wiesbaden und im Kreis Fulda.

Wiesbaden - Die Förderung smarter Kommunen und Regionen im Programm „Starke Heimat Hessen“ steht in den Jahren 2021 bis 2024 vorwiegend für gemeinschaftliche Digitalisierungsvorhaben bereit. Mit einer Fördersumme von jährlich 16 Millionen Euro sollen die Kommunen zukunftsfähiger, das Leben der Menschen vor Ort angenehmer und Ressourcen geschont werden. Diese Ziele werden unter dem Begriff „Smart Region“ zusammengefasst.

Zu „Smart Mobility“ zählt etwa eine gezielte Steuerung von Verkehrsflüssen, zu „Smart Energy“ beispielsweise eine energiesparende Straßenbeleuchtung. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare