1. Startseite
  2. Hessen

Was war denn da los? Randale mit Kaffeebecher  löst Einsatz der Polizei aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lucas Maier

Kommentare

Korbach (Hessen): Randale mit Kaffeebecher führt zu Polizei-Einsatz (Symbolbild)
Korbach (Hessen): Randale mit Kaffeebecher führt zu Polizei-Einsatz (Symbolbild) © Inga Kjer/dpa

In Korbach in Hessen nahm die Polizei einen Mann in Gewahrsam. Zuvor soll er mit einem Kaffeebecher randaliert haben.

Korbach/Hessen - Die Polizei in Korbach (Hessen) musste am Freitag (12.06.2020) gleich mehrmals wegen ein und derselben Person ausrücken. Der 24-Jährige wurde am Ende sogar in Gewahrsam genommen, nachdem er mit einem Kaffeebecher in der Innenstadt von Korbach (Waldeck-Frankenberg) randaliert hatte.

Korbach in Hessen: Polizei wurde erstmalig am Hauptbahnhof auf den Mann aufmerksam 

Die Polizei Korbach (Hessen) wurde von Zeugen auf einen Mann im Gleisbereich des Hauptbahnhofes Korbach aufmerksam gemacht. Gegen 10.00 Uhr am Freitag, fanden die Polizei-Beamten den beschriebenen 24-jährig. Dieser saß zu dem Zeitpunkt, auf der Hinterkante eines Busses. Laut der Polizei Korbach, sei es offensichtlich gewesen, das er zuvor den Motorraum geöffnet hatte. 

Auf die Beamten machte der Mann schon zu diesem Zeitpunkt einen verwirrten Eindruck. Nachdem dieser über Kopfschmerzen geklagt hatte, wurde ein Rettungswagen hinzugezogen. Als die Sanitäter den 24-jährigen untersuchten, konnten sie allerdings nichts finden was eine weitere medizinische Versorgung erfordert hätte. Um zu verhindern, dass der Mann abermals die Gleise betritt, sprach ihm die Polizei einen Platzverweis für den Hauptbahnhof aus. 

Korbach in Hessen: Kurz darauf lenkte der Mann wieder die Aufmerksamkeit der Polizei auf sich

Bei der Polizei Korbach (Hessen) ging gegen 11.20 Uhr ein weiterer Hinweis einer Zeugin ein. Laut diesem soll ein Mann in der Innenstadt von Korbach, mit einem Kaffeebecher auf Autos eingeschlagen haben. 

Und tatsächlich trafen die Beamten einen Mann in dem von der Zeugin berichteten Bereich an. Es handelte sich um dieselbe Person, wegen der die Beamten bereits wenige Stunden zuvor am Hauptbahnhof Korbach zu tun hatten. Laut Polizei Korbach (Hessen) leistete der auf einer Bank sitzende Mann, als sie ihn kontrollieren wollten, so wehe Menten Widerstand, dass sie körperliche Gewalt anwendeten. 

Korbach in Hessen: Polizei wendete Gewalt bei der Überprüfung an 

Der 24-jährige, der bereits zuvor einen verwirrten Eindruck auf die Polizisten gemacht hatte, wurde kurzer Hand von diesen in Gewahrsam genommen. Im weiteren Verlauf wurde der Mann in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. 

Die Autos wurden nach ersten Aussagen der Polizei Korbach (Hessen) nicht beschädigt. Der junge Mann sieht sich nun allerdings mehreren Ermittlungsverfahren gegenüber. Einmal muss er sich gegenüber dem Vorwurf versuchter gefährlicher Körperverletzung verantworten, zudem kommt noch ein Verfahren, bei dem ihm Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte vorgeworfen wird.  

Korbach in Hessen: Nicht nur in Korbach kam es zu Randale 

Anfang des Jahres kam es in Guxhagen bei Kassel* zu einer außergewöhnlichen Randale-Aktion. Hier wurde eine gesamte Kirche verwüstet. 

Ein junger Mann verursachte in einem Autohaus in Wabern (Hessen) laut Polizei* einen Schaden von 80.000 Euro. Auch dieser Randalierer wurde von der Polizei als verwirrt beschrieben. 

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes 

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion