1. Startseite
  2. Hessen

Kosten bei Umbau des Kaiserlei-Kreisels gestiegen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kaiserlei-Kreisel in Offenbach
Baufahrzeuge stehen unterhalb der A-661 im Kaiserleikreisel. © picture alliance / Bernd Georg/dpa/Archivbild

Der großangelegte Umbau des Kaiserlei-Kreisels zwischen Frankfurt und Offenbach wird teurer als geplant. Die Stadt Offenbach geht nach einer Mitteilung von Donnerstag nun von 60 Millionen Euro Gesamtvolumen aus. In der Summe seien 7,5 Millionen Euro Mehrkosten enthalten. Grund sei unter anderem, dass sich die Bauarbeiten länger hinzögen als ursprünglich geplant.

Offenbach - Den Großteil der Kosten tragen Bund und Land.

Das einst größte Verkehrsrondells Europas verband die Zu- und Abfahrt von der Autobahn 661 mit dem Verkehr zwischen den beiden Nachbarstädten. Der Kreisel ist durch Kreuzungen mit Ampeln ersetzt worden, das soll den Verkehr effizienter lenken. Zudem ist das Grundstück in der Mitte des ehemaligen Kreisels nun frei, dort soll Gewerbe angesiedelt werden.

Baubeginn war 2017. Derzeit stehen unter anderem noch Arbeiten an der Berliner Straße Richtung Offenbach aus, die am kommenden Montag beginnen und im Sommer abgeschlossen sein sollen. dpa

Auch interessant

Kommentare