1. Startseite
  2. Hessen

Krankenhäuser können mit fast 4,3 Milliarden Euro planen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Krankenhaus
Ein Leuchtkasten mit einem roten Kreuz hängt vor der Notaufnahme eines Krankenhauses. © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Den Krankenhäusern in Hessen steht im kommenden Jahr ein Budget von insgesamt 4,27 Milliarden Euro zur Verfügung. „Die Vergütung der hessischen Krankenhäuser erhöht sich im Jahr 2022 um 2,31 Prozent“, erläuterte der Gießener Regierungspräsident Christoph Ullrich (CDU), dessen Behörde den sogenannten Landesbasisfallwert für 2022 genehmigt hat. Ab dem 1.

Gießen - Januar beträgt dieser der Mitteilung vom Donnerstag zufolge nicht mehr rund 3740 Euro, sondern rund 3800 Euro. Das Gesamtbudget aller 147 Krankenhäuser im Bundesland belaufe sich damit auf etwa 4,27 Milliarden Euro.

Das Budget für die Krankenhäuser ergibt sich aus dem Landesbasisfallwert. Dieser wird jährlich neu ausgehandelt und ist eine wichtige Größe für die Finanzierung der Krankenhäuser. Er dient als Abrechnungsgrundlage für die Kliniken. Das Regierungspräsidium ist die zuständige Genehmigungsbehörde. dpa

Auch interessant

Kommentare