1. Startseite
  2. Hessen

In Schlangenlinien über die A5: Polizei macht bei Kontrolle bemerkenswerten Fund

Erstellt:

Von: Florian Dörr

Kommentare

Polizisten kontrollieren auf der A5 im Kreis Gießen ein Auto und beweisen dabei gutes Gespür: Sie finden über 30 Kilogramm Marihuana.

Pohlheim/Gießen - Der Polizei in Gießen ist ein recht dicker Fisch ins Netz gegangen. Wie die Beamten nun mitteilten, wurde am Samstagnachmittag (5. November) ein Autofahrer auf der A5 bei Pohlheim (Kreis Gießen) angehalten. Hintergrund: Der Mann war in Schlangenlinien zwischen dem Gambacher Kreuz und der Ausfahrt Fernwald unterwegs.

Bei der Kontrolle durch die Streife roch es aus dem Fahrzeug bereits mehr als verdächtig. Die Ermittler fanden schnell mehrere Tüten und Taschen. Inhalt: über 30 Kilogramm Marihuana. Die Drogen wurden sichergestellt.

Kreis Gießen: 30 Kilogramm Marihuana bei A5-Kontrolle in Auto nahe Pohlheim gefunden

Über 30 Kilogramm finden Ermittler der Polizei Gießen auf der A5 bei Pohlheim.
Über 30 Kilogramm finden Ermittler der Polizei in Gießen auf der A5 bei Pohlheim. © Polizei Mittelhessen

Im Anschluss der Kontrolle auf der A5 im Kreis Gießen durchsuchte die Polizei die Wohnung des Fahrzeugführers. Hier wurden keine weiteren Rauschmittel gefunden. Dennoch führte Polizei nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Gießen den Festgenommenen einem Haftrichter vor. Dieser erließ Haftbefehl. Der Tatverdächtige befindet sich inzwischen in einer hessischen Justizvollzugsanstalt. (fd)

Ebenfalls ein bemerkenswerter Fund: Gießener Drogenermittler fanden vor wenigen Wochen Kokain im Wert von 75.000 Euro.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion