1. Startseite
  2. Hessen

Kühne sieht Lufthansa-Anteil als strategisches Investment

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Unternehmer Klaus-Michael Kühne
Der Unternehmer Klaus-Michael Kühne steht im Hauptsitz der Kühne und Nagel AG. © Axel Heimken/dpa/Archivbild

Der Logistik-Unternehmer Klaus-Michael Kühne sieht seine Beteiligung am Lufthansa-Konzern als strategisches Investment. Seine Gesellschaft Kühne Aviation (KA) habe mit Überschreiten der 10-Prozent-Schwelle der Anteile erklärt, dass sie mit der Investition strategische Ziele verfolge und weitere Aktien-Zukäufe in den nächsten zwölf Monaten nicht ausschließe, teilte Lufthansa am Mittwoch in einer Pflichtmeldung an die Börse berichtete.

Frankfurt/Main - Einen Sitz im Aufsichtsrat würde der Großaktionär KA annehmen und eine geeignete Persönlichkeit benennen, hieß es weiterhin.

Kühne Aviation ist nach dem Wirtschaftsstabilisierungsfonds der Bundesrepublik (14,1 Prozent) der größte Anteilseigner des MDax-Konzerns. Der WSF muss nach der erfolgten Rückzahlung der staatlichen Direkthilfen durch das Unternehmen seine Anteile bis Oktober 2023 wieder abgeben. Kühne ist Mehrheitsaktionär des Logistikkonzerns Kühne + Nagel und Großaktionär der Hamburger Container-Reederei Hapag-Lloyd. dpa

Auch interessant

Kommentare