1. Startseite
  2. Hessen

Land fördert auch öffentliche Sportparks

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Freizeit-Fußball
Kinder spielen auf einem Kunstrasenplatz Fußball. © Marcus Brandt/dpa/Symbolbild

Von der Sportförderung des Landes Hessen können auch frei zugängliche Sportparks und Bewegungsparcours profitieren. Darauf hat das Sportministerium in Wiesbaden in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der FDP-Landtagsfraktion hingewiesen. Die Landesregierung begrüße alle Sportstätten, die zur aktiven Bewegung und Erholung animierten, teilte das Ministerium mit.

Wiesbaden - Öffentliche Sportangebote wie etwa Calisthenics-Anlagen könnten dabei eine wichtige Rolle einnehmen.

Auf diesen Anlagen gibt es in der Regel Stangen in verschiedenen Höhen und Positionen. Zu den Übungen unter Einsatz des eigenen Körpergewichts zählen etwa Liegestütze, Klimmzüge und Kniebeugen. Die Förderprogramme seien nicht auf „normierte“ Sportstätten begrenzt, erläuterte das Ministerium. Öffentliche Sportanlagen seien förderfähig und in Einzelfällen bereits unterstützt worden. dpa

Auch interessant

Kommentare