1. Startseite
  2. Hessen

Land prüft Einführung eines „Hessenpasses“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Zur geplanten Einführung eines „Hessenpasses“ für Menschen mit keinem oder geringem Einkommen hat die Landesregierung eine Studie in Auftrag gegeben. Das Institut für Wirtschaft, Arbeit und Kultur der Frankfurter Goethe-Universität prüfe schwerpunktmäßig die Machbarkeit, erklärte das Sozialministerium auf eine parlamentarische Anfrage der Linksfraktion im Landtag in Wiesbaden.

Wiesbaden - Ein Konzept zur Umsetzung „soll die Grundlage bieten, über das weitere Vorgehen zu entscheiden“.

Der „Hessenpass“ soll die soziale und kulturelle Teilhabe ärmerer Menschen fördern. Vorbild seien die bestehenden Sozialpässe der Kommunen, die unter anderem einen ermäßigten oder freien Eintritt zu Kultur- und Freizeiteinrichtungen ermöglichen. dpa

Auch interessant

Kommentare