Land testet bei drei Ortsdurchfahrten lärmmindernden Asphalt

Bei der anstehenden Straßensanierung von drei Ortsdurchfahrten will das Land Hessen einen neuen Asphalt testen. Dieser soll den Lärm von Autos stärker reduzieren - hilft allerdings weniger gegen Reifengeräusche von Lastwagen. Der Spezial-Asphalt DSH-V 5 kommt nach Angaben des Verkehrsministeriums in Hasselroth-Gondsroth (Main-Kinzig-Kreis), Groß-Zimmern (Landkreis Darmstadt-Dieburg) und Wald-Michelbach (Odenwaldkreis) zum Einsatz.

Wiesbaden - Man wolle herausfinden, „ob DSH-V 5 sich auch hinsichtlich Haltbarkeit und Handhabbarkeit in der Praxis bewährt und eine dauerhafte Option sein kann“, sagte Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) am Montag in Wiesbaden. Die Bauarbeiten sollen nach Angaben des Ministeriums 2021, 2022 und 2024 beginnen. Der neue Asphalt reduziert die Abrollgeräusche von Autos um rund 3,9 Dezibel. Die beiden üblicherweise in Hessen bei Ortsdurchfahrten verwendeten Asphalt-Sorten liegen bei 2,6 und 2,7 Dezibel. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare