+
Symbolbild

Verkehr in Hessen

Land will mehr Geld für öffentlichen Nahverkehr geben

Mehr Geld für den öffentlichen Nahverkehr stellt das hessische Verkehrsministerium in Aussicht. Minister Tarek Al-Wazir (Grüne) will heute in Frankfurt vorstellen, mit welchen Beträgen die Verkehrsverbünde

Mehr Geld für den öffentlichen Nahverkehr stellt das hessische Verkehrsministerium in Aussicht. Minister Tarek Al-Wazir (Grüne) will heute in Frankfurt vorstellen, mit welchen Beträgen die Verkehrsverbünde für die Jahre 2017 bis 2021 rechnen dürfen. Erstmals seit vielen Jahren stelle das Land auch eigene Mittel zur Verfügung, heißt es in einer Mitteilung. Bisher leitete das Verkehrsministerium Bundesmittel und Geld aus dem Kommunalen Finanzausgleich zur Bezahlung des öffentlichen Nahverkehrs weiter.

Al-Wazir wird auch über die geplante Einführung eines hessenweiten Schülertickets informieren. Im September hatten sich Vertreter des Ministeriums mit Eltern, Schülern, Interessensverbänden und Nahverkehrsorganisationen getroffen, um den geplanten Start des Projekts zu Beginn des nächsten Schuljahres im Sommer 2017 vorzubereiten. Schüler und Auszubildende sollen mit dem Ticket Busse und Bahnen im ganzen Land jederzeit nutzen können.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare