1. Startseite
  2. Hessen

Landesförderung für Gemeindeschwestern geht weiter

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hessischer Sozialminister Kai Klose
Kai Klose (Bündnis 90/Die Grünen), hessischer Sozialminister. © Boris Roessler/dpa/Archivbild

Das hessische Sozialministerium will auch künftig die Arbeit von Gemeindepflegern und -pflegerinnen finanziell unterstützen. Das seit 2018 bestehende Förderprogramm „Gemeindeschwester 2.0“ werde fortgesetzt, teilte Sozialminister Kai Klose (Grüne) am Donnerstag in Wiesbaden mit. Sein Haus habe eine neue Förderrichtlinie für die Jahre 2023 bis 2026 entwickelt, die zum 1.

Wiesbaden - Januar kommenden Jahres in Kraft tritt.

Gemeindepflegerinnen und -pfleger sollen psychosoziale Unterstützung vor Ort leisten und so dazu beitragen, dass ältere Menschen möglichst lange in ihrer gewohnten Umgebung leben können. Die Helfer seien vielerorts eine wichtige Unterstützung für Senioren und Seniorinnen und schlössen die Lücke zwischen medizinischer oder pflegerischer Versorgung und sozialer Betreuung, erläuterte Klose. dpa

Auch interessant

Kommentare