Kirchenkreuz
+
Der abnehmende Viertelmond ist hinter einem Kirchenkreuz zu sehen.

Landeskirche: Zahl der Taufen im Corona-Jahr halbiert

Die Zahl der Taufen hat sich in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) 2020 im Vergleich zum Vorjahr nahezu halbiert. Wie die Landeskirche am Mittwoch mitteilte, gab es im Corona-Jahr 2020, als Kontaktbeschränkungen Feierlichkeiten erschwerten, landeskirchenweit lediglich 3053 Taufen. 2019 waren es demnach noch 6123 gewesen.

Kassel - Die Zahl der Mitglieder der EKKW nahm laut Pressemitteilung um rund 16.800 von 783.980 auf 767.149 ab, auch wenn die Zahl der Austritte mit 7037 im vergangenen Jahr (2019: 8254) um 1200 zurückgegangen ist.

Ein weiterer Grund für den Mitgliederverlust ist den Angaben zufolge der demografische Wandel. So seien 13.033 Kirchenmitglieder im Jahr 2020 gestorben; 2019 seien 12.995 evangelische Verstorbene registriert worden. Neu in die EKKW aufgenommen wurden im vergangenen Jahr laut Statistik 566 Menschen (2019: 816).

Mit einem Mitgliederverlust von knapp 2,2 Prozent liegt die EKKW nach eigenen Angaben im bundesweiten Trend: Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) verzeichnet demnach für das Jahr 2020 einen Mitgliederverlust von 2,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck gehören rund 770.000 Menschen an. Das Gebiet der Landeskirche erstreckt sich von Bad Karlshafen im Norden bis zum Frankfurter Stadtteil Bergen-Enkheim im Süden, vom Waldecker Upland im Westen bis zum im Freistaat Thüringen gelegenen Kirchenkreis Schmalkalden. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare