+
A661 nach Unfall voll gesperrt - Verursacher flüchtet zu Fuß

Vier Verletzte, Mitfahrer zurückgelassen

Unfall auf A661: Deshalb suchte der 34-Jährige aus Dreieich das Weite

Nach einem Unfall auf der A661 bei Langen mit drei Fahrzeugen flüchtet der mutmaßliche Verursacher einfach zu Fuß. Nun droht dem Mann richtig Ärger.

Update, 15. April, 11.44 Uhr: Wie uns die Polizei auf Nachfrage bestätigt, droht dem geflüchteten Autofahrer aus Dreieich richtig Ärger. Er ließ nach einem Unfall auf der A661 bei Langen zwei Mitfahrer in einem Auto zurück. Bei dem Crash wurde, wie berichtet, ein Fahrer schwer verletzt, drei weitere Personen erlitten leichte Verletzungen. Aber warum flüchtete der mutmaßliche Unfallverursacher?

Unfall auf A661: Mit Drogen aber ohne Führerschein unterwegs

Ein Drogen-Schnelltest der Polizei beantwortet diese Frage zum Teil. Der 34-Jährige hatte wohl vor der Fahrt Amphetamine und Marihuana konsumiert. Zudem besitzt der Mann wohl gar keinen Führerschein. Er verweigerte in einer ersten Vernehmung der Polizei die Aussage. Die Ermittlungen laufen. Ein Bluttest soll nun den Verdacht auf Drogeneinfluss im Straßenverkehr bestätigen. Weiterhin wird auch wegen der Unfallflucht ermittelt. 

Erstmeldung, 13. April: Langen/Dreieich - Ein Unfall auf der A661 in Höhe der Anschlussstelle Langen am späten Freitagabend, gegen 23.10 Uhr, war der Grund dafür, dass die Autobahn in Fahrtrichtung Darmstadt, ab der Anschlussstelle Dreieich, bis etwa 1 Uhr voll gesperrt war. Der Verkehr wurde laut Polizei abgeleitet.

Unfallhergang auf der A661 bei Langen

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der vermeintliche Unfallverursacher in seinem BMW die linke Fahrspur der A661 hinter einem anderen BMW. Aus bislang ungeklärter Ursache kollidierte der hintere Wagen während der Fahrt mit dem Heck des Vorausfahrenden, kam ins Schleudern und letztlich auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Der Angefahrene kam erst nach etwa 300 Meter auf dem rechten Fahrstreifen zum Stillstand.

Beide Autos mussten im weiteren Verlauf abgeschleppt werden, um die Fahrbahn wieder frei zu machen. Ein VW Golf befand sich zum Zeitpunkt des Zusammenstoßes auf dem rechten Fahrstreifen neben den kollidierenden BMW. Er wurde durch gelöste Fahrzeugteile beschädigt, war aber weiterhin fahrbereit.

Unfallverursacher flüchtet nach Dreieich

Insgesamt entstand ein geschätzter Gesamtschaden von 30.000 Euro. Der 54-jährige, alleinige Insasse des vorausfahrenden BMW erlitt vermutlich einen Oberschenkelbruch und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Mitfahrer des auffahrenden Pkw (28 und 40 Jahre) klagten über geringfügige Blessuren die keiner Behandlung bedurften. Kurios: Der 34-jährige, mutmaßliche Unfallverursacher flüchtete zunächst zu Fuß von der Unfallstelle, wurde jedoch bei der Fahndung der Polizei in seiner Wohnung in Dreieich festgenommen.

dr

Lesen Sie auch:

Nichts geht mehr: Laster fährt sich im Zentrum fest

Ein Lkw-Fahrer fährt sich mit seinem Sattelzug im Langener Zentrum fest und richtet dabei Schaden an.

Messer-Attacke vor Schule: 17-Jähriger muss sofort ins Krankenhaus

Vor einer Schule im südhessischen Offenbach eskaliert ein Streit. Ein 17 Jahre alter Jugendlicher wird dabei mit einem Messer verletzt.

Mops-Halter halbtot geprügelt - Tatwaffe ist absurd

Ein Frankfurter Rentner wird beim Gassi gehen halb tot geprügelt - Die Tatwaffe ist absurd. Die Oberstaatsanwaltschaft Frankfurt geht von einem bedingten Tötungsvorsatz aus.

Verdacht auf illegales Autorennen in Maintal: BMW verliert Kontrolle

Zwischen Frankfurt und Maintal vermutet die Polizei nach einem schweren Verkehrsunfall eines BMW ein illegales Autorennen.

Mercedes droht nach Unfall von Brücke zu stürzen - zwei Insassen flüchten

Nach einem schweren Unfall in Hanau droht ein weißer Mercedes von einer Brücke zu stürzen. Zwei Insassen flüchten einfach von der Unfallstelle.

Steinewerfer auf A661 treffen Auto: Schockmoment für Familie

Zwei junge Männer bewerfen am Samstagnachmittag auf der A661 ein vorbeifahrendes Auto mit Steinen - und treffen zum Leidwesen einer Familie sogar.

Mann wirft Steine auf fahrende Autos – Polizei sucht Zeugen: Ein Mann wirft in Langen Steine auf vorbeifahrende Autos. Jetzt ist er ein Fall für die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare