Schwerer Unfall auf der B486 bei Langen.
+
Schwerer Unfall auf der B486 bei Langen.

Unfall

Tragischer Unfall auf Bundesstraße: Drei Personen verletzt - einer davon schwerst

  • Holger Borchard
    vonHolger Borchard
    schließen
  • Jens Döll
    schließen

Bei einem tragischen Unfall auf der B486 bei Langen werden drei Menschen verletzt.

  • Schwerer Unfall bei Langen
  • Dabei wurden drei Personen verletzt
  • Die B486 war bis in den Nachmittag hinein gesperrt

Update vom Donnerstag, 09.04.2020, 16.55 Uhr: Zu dem Unfall auf der B486 bei Langen gibt es neue Details. Bei den Insassen des Peugeots handelte es sich um ein Ehepaar aus Messel. Der 47-jährige Fahrer des Wagens verursachte nach ersten Erkenntnissen der Polizei den Unfall mit einem verhängnisvolles Wendemanöver.

Dieses kam für einen nachfolgenden Ford-Lenker – es handelt sich um einen 20-Jährigen aus Neu-Isenburg – wohl derart unvermittelt, dass keine Chance zum Ausweichen blieb. Der Ford prallte mit voller Wucht auf den Peugeot, hob durch die Kollision ab und überschlug sich. Den auf der Fahrerseite getroffenen Peugeot schleuderte die Wucht des Aufpralls unter die Bundesstraßen-Brücke der Kreiling-Allee.

Unfall auf der B486 bei Langen: Verursacher erleidet schwere Verletzungen

Der Verursacher des Unfalls bei Langen erlitt die schwersten Verletzungen, seine ein Jahr jüngere Ehefrau sowie der junge Handwerker aus Neu-Isenburg mussten ebenfalls erheblich verletzt zur stationären Aufnahme ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Wie genau sich der Unfall zugetragen hat, rekonstruieren die Ermittler der Polizei – ein Sachverständiger wurde umgehend eingeschaltet und zur Unfallstelle entsandt. Die Straße wurde anschließend wieder frei gegeben. Der Schaden des Unfalls beläuft sich auf rund 30.000 Euro.

Schwerer Unfall bei Langen: Mehrere Menschen verletzt

Update vom Donnerstag, 09.04.2020, 15.30 Uhr: Zu einem schweren Unfall mit mehreren Verletzten ist es am Donnerstag (09.04.2019) gegen 12.15 Uhr auf der Bundesstraße 486 bei Langen gekommen. Wie die Polizei nach ersten Erkenntnissen mitteilte, fuhr ein Peugeot Cabriolet auf der B486. Dahinter fuhr ein Ford. Vermutlich habe der Fahrer des Cabriolets versucht zu wenden und es kam zu dem Zusammenstoß. Der Fahrer des Peugeots wurde schwer verletzt, seine Beifahrerin wurde auch verletzt. Auch der Fahrer des Fords erlitt schwere Verletzungen.  

Unfall auf B486: Gutachter hinzugezogen

Eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Südosthessen in Offenbach teilte mit, dass die B486 „in Bälde“ wieder frei gegeben werde. Ein Gutachter musste hinzu gezogen werden. Er soll den genauen Unfallhergang herausfinden. 

Erstmeldung vom Donnerstag, 09.04.2020, 13.15 Uhr: Langen - Ein schwerer Unfall ist am Donnerstag (09.04.2019) gegen 12.15 Uhr auf der Bundesstraße 486 bei Langen geschehen. Diese ist zur Zeit voll gesperrt. Nach ersten Meldungen stießen zwei Fahrzeug frontal zusammen, durch die Wucht des Aufpralls wurden sie unter eine Brücke geschleudert. 

Unfall: Fahrzeuge auf B486 kollidiert

Mehrere Personen sind nach ersten Angaben verletzt.

B486: Immer wieder schwere Unfälle auf der Bundesstraße

Im März kam es auf der B486 zu einem scheren Unfall. Eine Forstmaschine stürzte um, eine Person kam ums Leben. Anfang diesen Jahres kam es an der Auffahrt auf die A661 bei Langen zu einem tödlichen Unfall. Die B486 war voll gesperrt. Mitte April wurde ein Motorradfahrer bei einem Auffahrunfall bei Langen schwer verletzt

Anfang April fand eine Passantin einen vermisst gemeldeten Mann aus Griesheim tot auf. Der verunglückte Fahrradfahrer trug keinen Helm.

Auf der B42 bei Darmstadt ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Mehrere Personen werden verletzt.

Tödlicher Unfall im Kreis Offenbach: Auf der Bundesstraße B3 zwischen Langen und Egelsbach im Kreis Offenbach sind ein BMW und ein E-Bike zusammengestoßen. Der Radfahrer überlebte den Unfall nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion