Blaulicht
+
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet.

Laster in Osthessen vor zehn Meter tiefem Sturz bewahrt

Nach einem missglückten Wendemanöver eines Lkw-Fahrers in Osthessen ist die Absturzgefahr des Fahrzeugs dank der Feuerwehr gebannt. Nach Polizeiangaben war der Fahrer am Dienstagmorgen in Neuenstein (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) in einen für Lastwagen gesperrten Bereich gefahren. Bei einem Wendemanöver fuhr sich der Lkw dann an einer Böschung fest und drohte, zehn Meter die Böschung hinunterzustürzen.

Neuenstein - Das Fahrzeug konnte noch am Morgen von Einsatzkräften der Feuerwehr geborgen werden. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand. Der Sachschaden werde auf insgesamt 5000 Euro geschätzt. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare