1. Startseite
  2. Hessen

Lehrkräftepreis: Zwei Lehrerinnen aus Hessen ausgezeichnet

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Schule
Eine Lehrerin schreibt in einer Schule an die Tafel. © Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Mit dem „Deutschen Lehrkräftepreis - Unterricht innovativ“ sind zwei Lehrerinnen aus Hessen ausgezeichnet worden. Katrin Aurich, Lehrerin für Mathematik, Sport und Darstellendes Spiel, an der Dreieichschule Langen, und Birgit Vollrath, Lehrerin für Latein, Griechisch und Philosophie sowie Fachbereichsleiterin am Heinrich-von-Gagern-Gymnasium Frankfurt, bekamen in der Kategorie „Ausgezeichnete Lehrkräfte“ den Preis, wie die Heraeus Bildungsstiftung und der Deutsche Philologenverband als Träger des Wettbewerbs am Montag mitteilten.

Frankfurt/Main - Die beiden Pädagoginnen wurden den Angaben zufolge von ihren Schülerinnen und Schülern der letzten beiden Abschlussjahrgänge für die Auszeichnung nominiert. Bei Aurich seien das außerschulische Engagement, die Kreativität und spannende Unterrichtsgestaltung sowie ihre Offenheit für die Belange der Schüler besonders hervorgehoben worden. Vollrath habe ihre Schüler durch ihre hohe Fachkompetenz, ihre Empathie und Fürsorglichkeit, die individuelle Betreuung, ihre Begeisterung für ihr Fach sowie das außerschulische Engagement und ihr Engagement als Vertrauensperson begeistert.

„Schülerinnen und Schüler, die vom Unterricht so begeistert sind, dass sie ihre Lehrerin oder ihren Lehrer für einen Preis nominieren, gibt es auch nicht alle Tage“, betonte Hessens Kultusminister Alexander Lorz (CDU). „Die Auszeichnung unterstreicht, dass Katrin Aurich und Birgit Vollrath es auf beeindruckende Weise verstehen, den Funken im Unterricht überspringen zu lassen.“ dpa

Auch interessant

Kommentare