1. Startseite
  2. Hessen

Letzte von drei gefundenen Weltkriegsbomben entschärft

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. © Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Der Kampfmittelräumdienst hat die letzte von drei bei Rüdesheim im Rheingau gefundenen Weltkriegsbomben entschärft. Der 125-Kilo-Blindgänger wurde mit drei Kilogramm Sprengstoff am Donnerstag kontrolliert zur Detonation gebracht, wie der Katastrophenschutz des Rheingau-Taunus-Kreises in Bad Schwalbach mitteilte.

Rüdesheim/Bad Schwalbach - Die dafür gesperrte rechtsrheinische Bahnstrecke, die Bundesstraße 42 und der Schiffverkehr wurden anschließend wieder freigegeben. Im Einsatz waren den Angaben zufolge rund 60 Helfer von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Die Bombe lag in einem felsigen Waldgebiet unterhalb des Jagdschlosses Niederwald. Die ersten beiden Fliegerbomben wurden am Dienstag unschädlich gemacht. dpa

Auch interessant

Kommentare