+
Roger Lewentz (SPD, M).

Lewentz verfolgt Fußball-WM von Rheinland-Pfalz aus

Zur Fußball-Weltmeisterschaft will der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD) nicht ins Gastgeberland Russland reisen. „Ich werde das Eröffnungsspiel und die deutschen Spiele hier

Zur Fußball-Weltmeisterschaft will der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD) nicht ins Gastgeberland Russland reisen. „Ich werde das Eröffnungsspiel und die deutschen Spiele hier in meiner Heimat Rheinland-Pfalz schauen”, sagte der SPD-Politiker im Radioprogramm des Südwestrundfunks (SWR).

Die Diskussion um einen WM-Boykott deutscher Politiker sieht er kritisch. Er akzeptiere die russische Annexion der Krim zwar nicht. Aber: „Boykott bringt doch gar nichts”, sagte Lewentz. Der politische Austausch sei nicht auf eine sportliche Großveranstaltung angewiesen. Der laufe ohnehin. „Reisegruppen von Politikern aus Deutschland zu Fußballspielen in Russland - das halte ich nicht für angesagt.”

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare