Umstritten: die Anzeigetafel in Limburg am Karstadt-Gebäude.
+
Umstritten: die Anzeigetafel in Limburg am Karstadt-Gebäude.

Kehrtwende in Limburg

Luftqualität-Anzeige an Limburger Karstadt: Projekt gescheitert

Die umstrittene elektronische Tafel an der Karstadt-Fassade in Limburg zeigte die Luftqualität an. Nun soll sie wieder abmontiert werden.

  • Tafel an Limburger Karstadt-Fassade sollte Luftqualität dokumentieren
  • Widersprüchliche Werte der Luftqualität im Limburg
  • Der Stadt Limburg drohen Dieselfahrverbote aufgrund der verschmutzen Luft

Die umstrittene elektronische Anzeigetafel an der Karstadt-Fassade, die den aktuellen Wert des durch Dieselabgase entstehenden Atemgifts Stickstoffdioxid in Rot und Grün darstellt, wird am Dienstag, 9. Juni, abmontiert. Das teilte auf Anfrage die Sprecherin der Stadt Limburg, Anna-Sophie Schindler, mit. Die Tafel war im Oktober von der Stadt installiert worden und war von vornherein ein zeitlich befristetes Projekt. Karstadt übernahm die Stromkosten, die Stadt die Mietkosten für die Anzeigetafel.

Die Anzeige sollten Bürger in Limburg auf die Luftqualität aufmerksam machen 

Die Tafel sollte ursprünglich dazu beitragen, die Bürger und Besucher Limburgs im Einsatz für eine bessere Luftqualität zu sensibilisieren, verursachte aber mitunter das Gegenteil. Immer wieder wunderten sich Beobachter über einen grünen Wert (Grenzwert wird eingehalten) bei viel Verkehr und umgekehrt über einen roten Wert (Grenzwert ist überschritten) bei wenig Verkehr. Immer wieder gab es Versuche zu erklären, wie es zu diesen Widersprüchen kam (eine um 30 Minuten verzögerte Anzeige des an der Luftmessstation an der Schiede gemessenen Werts und vor allem günstige oder ungünstige Wetterbedingungen, die einen erheblichen Einfluss auf die tatsächliche Schadstoffkonzentration haben), ohne dass die Zahl der Skeptiker kleiner geworden zu sein scheint.

Aussagekraft der Luftqualitäts-Anzeige von Experten angezweifelt

Experten hatten ohnehin darüber den Kopf geschüttelt, dass 30-Minuten-Einzelwerte mit dem Jahresmittelwert von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft verglichen werden sollten. Denn nur der Jahresdurchschnittswert entscheide darüber, ob der gesetzlich vorgeschriebene Grenzwert eingehalten werde oder nicht - völlig unabhängig davon, ob an bestimmten Tagen besonders hohe oder besonders niedrige Werte gemessen werden.

Limburg: Dieselfahrverbote drohen aufgrund der Luftverschmutzung

Der Stadt Limburg drohen Dieselfahrverbote, weil an drei von sechs Messtationen in der Innenstadt der Stickstoffdioxidwert weiterhin viel zu hoch ist. Eine Klage der Deutschen Umwelthilfe gegen den Luftreinhalteplan, den das Land Hessen für Limburg aufstellen musste, wird im September vor dem Verwaltungsgerichtshof Kassel verhandelt. Es gibt die Befürchtung, dass die Richter Dieselfahrverbote erlassen könnten, weil mit einer Einhaltung des Grenzwerts für Stickstoffdioxid in Limburg nicht in den nächsten zwei Jahren zu rechnen ist.

Das traditionsreiche Karstadt-Kaufhaus auf der Frankfurter Zeil muss wie drei weitere Häuser in Hessen schließen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare