+
FDP-Fraktionsvorsitzender Christian Lindner spricht im Bundestag. 

Landtagswahl 2018

Lindner spricht sich gegen grün geführte Ampel in Hessen aus

Der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner ist gegen eine Beteiligung der Liberalen an einer grün geführten Ampel-Koalition in Hessen nach der Landtagswahl.

Der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner ist gegen eine Beteiligung der Liberalen an einer grün geführten Ampel-Koalition in Hessen nach der . Er halte ein solches Bündnis „inhaltlich für vollkommen abwegig”, sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Samstag) und fügte an: „Das Land braucht keinen Linksruck. Grün-Rot-Gelb wäre genau der Linksruck.” Der hessische Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) habe „an sinnvollen Projekten bestenfalls noch das zu Ende gebracht, was sein FDP-Vorgänger auf den Weg gebracht hat”, sagte Lindner.

„Einen Aufbruch kann es in Hessen nur geben, wenn Schwarz-Grün die Mehrheit verliert und die FDP eine Rolle spielt”, fügte er hinzu. Auch der hessische FDP-Fraktionsvorsitzende und Spitzenkandidat René Rock hatte einer grün geführten Ampel eine Absage erteilt: „Tarek Al-Wazir als Ministerpräsident ist für uns sehr schwer vorstellbar. Das streben die Freien Demokraten nicht an.”

Nach den jüngsten Umfragen haben CDU und SPD an Zustimmung in der hessischen Bevölkerung verloren. Der Höhenflug der Grünen hält dagegen an. Gewählt wird in Hessen am 28. Oktober.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare