1. Startseite
  2. Hessen

„Little Homes“ für Obdachlose in Wiesbaden gebaut

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bau von "Little Homes" für Obdachlose
Menschen errichten in der Wiesbadener Innenstadt „Little Homes“ für Obdachlose. © Hannes P. Albert/dpa

In der Wiesbadener Innenstadt sind fünf sogenannte „Little Homes“ für Obdachlose errichtet worden. Nach Angaben des Vereins Little Home aus Köln sind die mobilen Wohnboxen 3,2 Quadratmeter groß und bieten jeweils Platz für einen Menschen. Sie sind mit Matratze, Erste-Hilfe-Set, Feuerlöscher, Regal und einer Campingtoilette ausgestattet. Vereinsgründer Sven Lüdecke sagte am Dienstag, dass die Unterkünfte nach bestimmten Kriterien verteilt würden.

Wiesbaden - Eine Grundvoraussetzung sei, keinen Alkohol und keine Drogen zu konsumieren. Die Hütten sollen Obdachlosen einen sicheren, abschließbaren Ort bieten.

Beschäftigte der Commerzbank-Tochter Commerz Real und der Verein Little Home bauten die Hütten in Wiesbaden gemeinsam auf. Die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAGW) sieht sie für Obdachlose ohne jegliche Unterkunft zwar als eine vorübergehende Hilfe. Man habe aber Bedenken, falls sich das Konzept als Dauerlösung durchsetzen sollte. dpa

Auch interessant

Kommentare