1. Startseite
  2. Hessen

Lkw-Unfall auf Autobahn 3: Zwei Menschen eingeklemmt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Unfall
Ein Streifenwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle. © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Bei einem Lastwagenunfall auf der Autobahn 3 zwischen Obertshausen und Hanau sind zwei Menschen im Führerhaus eingeklemmt und schwer verletzt worden. Ein 21 Jahre alter Beifahrer sei mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Ein weiterer 17 Jahre alter Mitfahrer wurde mit einem Rettungswagen ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Obertshausen - Die Einsatzkräfte kamen außerdem einer Mutter mit Säugling zu Hilfe, die im kilometerlangen Stau stand, der sich wegen des Unfalls gebildet hatte, wie die Polizei mitteilte. Das wenige Monate alte Baby benötigte Wasser.

Ein 40-Tonner hatte zuvor wegen eines Staus abgebremst, der Lastwagen hinter ihm fuhr auf. Der 42-jährige Fahrer dieses Lkw konnte sich selbst retten und wurde laut Polizei leicht verletzt, seine beiden Mitfahrer wurden eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden.

Da der 40-Tonner Klebstoffe geladen hatte, hatte die Polizei den Autofahrern zunächst geraten, Fenster geschlossen zu halten und die Lüftung auszuschalten. Allerdings habe es keine Gefährdung gegeben, da kein Klebstoff ausgelaufen sei, hieß es am Abend. Die Polizei bezifferte den Gesamtschaden auf mehr als 60 000 Euro. dpa

Auch interessant

Kommentare