1. Startseite
  2. Hessen

Löscharbeiten in südhessischem Wald nach Tagen beendet

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Feuerwehr
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt zu einem Einsatz. © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Nach tagelangen Löscharbeiten in einem Waldstück in unmittelbarer Nähe einer ehemaligen Munitionsfabrik im südhessischen Münster ist das Feuer gelöscht. Nach 145 Einsatzstunden habe am Freitag nun „Feuer aus“ gemeldet werden können, teilte Kreisbranddirektor Heiko Schecker am Samstag mit. Es würden nun noch weitere Kontroll- und Beobachtungsfahrten gemacht.

Münster - Die betroffene Fläche wurde vorläufig mit 34 Hektar beziffert. Zur Brandursache ermittelt die Kriminalpolizei, das Feuer wurde möglicherweise vorsätzlich gelegt.

Über die komplette Brandzeit hinweg seien seit dem 13. August 4500 Einsatzkräfte, 615 Fahrzeuge und drei Hubschrauber beteiligt gewesen. Die Brandbekämpfung aus der Luft sei ein wichtiger Bestandteil gewesen, sagte Schecker. Alleine von den Hubschraubern der Bundeswehr, Bundespolizei und Landespolizei seien 450.000 Liter Wasser in das Feuer geschüttet worden. Es seien alle Feuerwehren des Landkreises Darmstadt-Dieburg beteiligt gewesen, die zusätzlich von anderen Berufs- und Werksfeuerwehren sowie vom Technischen Hilfswerk unterstützt wurden. Insgesamt seien 36 Kilometer Schlauchleitung gelegt worden. dpa

Auch interessant

Kommentare