Lottoscheine
+
Lotto- und Totoscheine in einem Zeitschriftenladen.

Lotto-Spieler erzielen 19 Millionengewinne im Jahr 2021

19 Millionengewinne haben Lotto-Spieler im Jahr 2021 in Hessen abgeräumt. Mehr Millionäre gab es bei den Ziehungen seit der Euro-Einführung noch nie, wie Lotto Hessen in Wiesbaden mitteilte. Im Jahr 2021 sei zudem der erste 90-Millionen-Gewinn in Hessen gefallen. Den Volltreffer hatte ein Mann aus dem Rhein-Main-Gebiet Ende Mai gelandet. Im Jahr 2020 waren 13 Millionengewinne von Lotto-Spielern in Hessen eingefahren worden.

Wiesbaden - Bei der Lotterie „6aus49“ erzielten die Hessen im Jahr 2021 nach Angaben der Lotteriegesellschaft 25 Mal sechs Richtige. Die höchste Quote des Jahres für ihre sechs Richtigen in der Gewinnklasse 2 ohne passende Superzahl habe eine Frau aus dem Hochtaunuskreis eingestrichen, sie gewann mehr als 2,79 Millionen Euro. Sechsstellige Gewinne seien in Hessen im gesamten Jahr 107 Mal angefallen. Die meisten Gewinner stammten aus Hessens größter Stadt Frankfurt.

Besonders kurios war im gesamten Jahr nach Angaben von Lotto Hessen, dass an zwei aufeinander folgenden Ziehungstagen vier identische Gewinnzahlen bei zwei unterschiedlichen Lotterien in die Lostrommeln fielen. Bei der Ziehung von „Eurojackpot“ am 29. Januar gab es die Zahlen 16, 30, 33, 36, 43. Bei der Lotterie „6aus49“ wurden einen Tag später die Zahlen 6, 30, 33, 36, 40, 43 gezogen.

Ein Tipper aus Hessen gewann außerdem am 17. März gleich zwei Gewinntöpfe - den Jackpot der Gewinnklassen 1 und 2 bei der Lotterie „6aus49“. Insgesamt habe er damit eine Gesamtsumme in Höhe von über 3,25 Millionen erzielt, berichtete die Lotteriegesellschaft. Weil kein Spieler sonst bundesweit auf die sechs Richtigen und auch niemand außer ihm auf die sechs Richtigen mit Superzahl getippt hatte, räumte der Hesse beide Gewinnklassen im Alleingang ab. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare