Lufthansa Cargo setzt umgebaute Mittelstreckenflugzeuge ein

Die Frachttochter der Lufthansa will künftig auch Mittelstreckenflugzeuge einsetzen. Dazu sollen zunächst zwei Jets vom Typ Airbus A321 dauerhaft umgebaut werden, wie die Lufthansa Cargo am Mittwoch in Frankfurt berichtete. Es müssen eigens große Frachttüren in den Rumpf eingebaut werden, um das Hauptdeck der Jets beladen zu können. Bislang fliegt die LH Cargo nur Interkontinentalmaschinen der Typen Boeing 777 und MD 11.

Frankfurt/Main - Die kleineren, in Frankfurt stationierten Flugzeuge der Tochter City Line sollen europäische Verbindungen fliegen, auf denen die Nachfrage in Folge des steigenden Online-Handels größer geworden sei. Die A321 können bis zu 28 Tonnen Fracht transportieren, etwa ein Viertel der Kapazität einer Boeing 777. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare