Feuerwehrleute vor einem Hochhaus in Mainz
+
Die Einsatzkräfte während der Löscharbeiten vor dem Hochhauskomplex in der Mainzer Oberstadt.

Ursache unklar

Hochhausbrand in Mainz: Großeinsatz der Feuerwehr – 150 Bewohner evakuiert

Die Feuerwehr Mainz kämpft in der Nacht auf Mittwoch (25.11.2020) gegen einen Brand in einem Hochhaus. Alle Bewohner des Hauses müssen evakuiert werden.

  • In einem Hochhaus in Mainz bricht in der Nacht auf Mittwoch (25.11.2020) ein Brand aus.
  • Die Löscharbeiten der Feuerwehr Mainz ziehen sich bis in die Morgenstunden.
  • Die Ursache für den Brand wird noch von der Kriminalpolizei ermittelt.

Mainz – In der Nacht auf Mittwoch (25.11.2020) musste die Feuerwehr in Mainz zu einem Großeinsatz wegen eines Wohnungsbrandes in einem Hochhaus ausrücken. Im Zuge des Einsatzes in der Mainzer Oberstadt wurden sämtliche Bewohnerinnen und Bewohner des Hochhauskomplexes von der Feuerwehr evakuiert und mehre Personen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Löscharbeiten zogen sich nach Angaben der Feuerwehr Mainz bis in die frühen Morgenstunden hinein, eine Brandursache konnte noch nicht genannt werden.

Wohnungsbrand in Mainz: Unterstützung von der Berufsfeuerwehr

Wie die Feuerwehr mitteilt, schlugen den Einsatzkräften beim Eintreffen in der Mainzer Oberstadt am Mittwoch (25.11.2020) gegen 0.42 Uhr bereits Flammen aus einem Appartement im sechsten Stock eines Hochhauses entgegen. Nach einer ersten Lageeinschätzung wurde die Alarmstufe erhöht und weitere Einsatzkräfte zu dem Brand in dem Hochhaus beordert, darunter auch Kräfte der Berufsfeuerwehr.

Brand in Hochhauskomplex: Feuerwehr in Mainz geht zweigleisig vor

Um das Feuer in dem insgesamt 14 Stockwerke umfassenden Hochhaus in der Mainzer Oberstadt unter Kontrolle zu bringen, ging die Feuerwehr zweigleisig vor. Zum einen startete die Feuerwehr einer Mitteilung zufolge einen sogenannten „Brandangriff von außen über die Drehleiter“, während gleichzeitig im Inneren des Gebäudes mehrere Feuerwehr-Trupps, mit Atemschutzgeräten ausgerüstet, gegen den Brand vorgingen. Gegen 1.10 Uhr sei der Brand von der Feuerwehr schließlich unter Kontrolle gebracht worden.

Mit einer Drehleiter nähern sich die Feuerwehrleute dem Brandherd im sechsten Obergeschoss des Hochhauses.

Nach Brand in Mainz: Feuerwehr evakuiert die Bewohnerinnen und Bewohner

Nach Informationen der Feuerwehr Mainz stand die Wohnung im sechsten Stock des Hochhauses im Vollbrand. Durch die massive Rauchentwicklung im Zuge des Brandes musste die Feuerwehr Mainz daher den kompletten Hochhauskomplex in der Oberstadt räumen. Bei der Evakuierung wurden knapp 150 Bewohnerinnen und Bewohner in Sicherheit gebracht und von den Einsatzkräften ins Freie geführt.

Auf einem Sammelplatz vor dem Hochhauskomplex in der Mainzer Oberstadt wurden die evakuierten Bewohnerinnen und Bewohner für die Dauer des Einsatzes von etwa 50 Kräften des Rettungs- und Sanitätsdienstes betreut.

Feuerwehr Mainz: Mehrere Wohnungen nach Brand unbewohnbar

Wie die Feuerwehr Mainz weiterhin mitteilt, wurden bei dem Brand insgesamt sechs Personen mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung rettungsdienstlich behandelt und in die umliegenden Kliniken gebracht. Zudem seien insgesamt 14 Wohnungen im betroffenen Brandgeschoss sowie weitere 14 Wohnungen im darüber liegenden siebten Obergeschoss des Hochhauses durch den Brandrauch unbewohnbar geworden.

Nach Brand in Mainz: Polizei ermittelt die Brandursache

Noch in der Nacht konnte nach Auskunft der Feuerwehr Mainz der überwiegende Teil der Bewohnerinnen und Bewohner in die nicht vom Brand betroffenen Gebäudeteile des Hochhauses zurückkehren. Für all jene, die aufgrund des Brandes nicht in ihre Wohnungen zurückkehren konnten, sei jedoch in einer nahe gelegenen Sporthalle eine Notunterkunft eingerichtet worden.

Zur Brandursache konnte die Feuerwehr Mainz am Mittwochmorgen (25.11.2020) selbst noch keine Angaben machen. Die Kriminalpolizei habe jedoch die diesbezüglichen Ermittlungen aufgenommen. (jsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion