Frankfurt: Gefährliches Autorennen - Polizei stoppt Raser
+
In Wiesbaden kam es erneut zu einem illegalen Straßenrennen. (Symbolbild)

Polizei sucht Zeugen

Illegales Rennen: Autos rasen viel zu schnell durch die Innenstadt

Drei Männer liefern sich in Mainz-Kostheim in Wiesbaden ein illegales Autorennen. Die Polizei hat die Männer erwischt. Das hat nun ernste Konsequenzen.

  • In Wiesbaden ist es wieder zu einem illegalen Autorennen gekommen.
  • Drei junge Männer rasten durch die Wiesbadener Innenstadt.
  • Die Polizei hat die Männer erwischt – das hat ernste Konsequenzen.

Wiesbaden – Drei Männer haben sich am Montagabend (28.09.2020) gegen 21.30 Uhr ein illegales Autorennen geliefert, berichtet das Polizeipräsidium Westhessen. Die Polizei hat den 25-Jährigen und zwei 22-Jährige erwischt. Sie waren in Wiesbaden im Bereich Mainz-Kostheim auf der Hochheimer Straße unterwegs.

Laut Polizei lieferten sich die drei Männer in einem BMW 316i, einem BMW 328i und einem Mercedes 190 E das illegale Autorennen. Einem Zeugen sollen sie auf der Hochheimer Straße Richtung Hochheim aufgefallen sein, wo sie zunächst noch mit geringer Geschwindigkeit gefahren sein sollen.

Hupe gibt Startsignal für illegales Autorennen in Mainz-Kostheim in Wiesbaden

Wie ein Zeuge der Polizei berichtet, erhöhten die drei Autofahrer ihre Geschwindigkeit nach drei aufeinanderfolgenden Hupsignalen. Das Tempo sei dabei deutlich erhöht worden. Mit dieser hohen Geschwindigkeit seien die Fahrer in einem illegalen Autorennen auf der Hochheimer Straße entlanggerast. Wie schnell die drei genau gewesen sind, konnte die Polizei auf Nachfrage nicht sagen.

An der Uthmannstraße hätten sie in Form eines „U-Turns“ gewendet. Anschließend seien die drei Wiesbadener Autofahrer in gleicher Formation die Hochheimer Straße Richtung Aral-Tankstelle wieder zurückgerast. Auch hier soll nach dem Wendemanöver nach langsamer Fahrt ein Hupsignal ertönt sein, woraufhin das Tempo für das illegale Autorennen wieder stark erhöht wurde.

Illegales Autorennen in Wiesbaden: Männer müssen den Führerschein abgeben

Die Polizei beschlagnahmte nach dem illegalen Autorennen in Mainz-Kostheim die Fahrzeuge der drei Männer, sowie ihre Führerscheine und Mobiltelefone.

Die drei Autofahrer erwartet für ihr illegales Autorennen nun ein Strafverfahren, wie die Polizei mitteilt. Die Polizei sucht zudem nach Zeugen. Hinweise nimmt das 2. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611 345-2240 entgegen.

Illegale Autorennen sind in Wiesbaden keine Seltenheit – Illegale Rennen gibt es auch in Frankfurt

Illegale Autorennen sind in der Wiesbadener Innenstadt keine Seltenheit. Schon mehrfach in diesem Jahr hat die Polizei Autofahrer erwischt, die mit deutlich erhöhter Geschwindigkeit durch die Wiesbadener Innenstadt rasten. Zum Beispiel am 28. Juli 2020, als zwei Mercedes-Fahrer sich ein Rennen lieferten und von der Zivilpolizei erwischt wurden. Auch im Mai 2020 rasten ein BMW- und ein Mercedesfahrer in einem illegalen Rennen durch die Wiesbadener Innenstadt. Mehr als 100 Kilometer pro Stunde sollen sie gefahren sein.

Doch nicht nur in Wiesbaden gibt Autoraser. Anfang des Jahres gab es ein illegales Autorennen zwischen zwei Mercedes AMG-Fahrern in der Frankfurter City. Das alles mündete in einer Verfolgungsjagd mit einem Spezialkommando der Polizei.

Illegale Straßenrennen werden von Polizei-Sondereinheiten verfolgt:

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare