1. Startseite
  2. Hessen

Mann erliegt seinen Verletzungen nach Wohnungsbrand

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Blaulicht
Auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr leuchtet ein Blaulicht. © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Nach einem tödlichen Wohnungsbrand im südhessischen Griesheim ist nun auch ein 42 Jahre alter Mann seinen schweren Brandverletzungen erlegen. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Bei dem Feuer am Wochenende war nach ersten Erkenntnissen ein 13-jähriges Mädchen umgekommen, das in dem Mehrfamilienhaus wohnte. „Wir gehen davon aus, dass es sich um das Mädchen gehandelt hat“, sagte eine Polizeisprecherin.

Griesheim - Eine Obduktion soll in den kommenden Tagen stattfinden und letztendliche Klarheit bringe. Der Sprecherin zufolge handelt es sich bei dem 42 Jahre alten Toten um den Vater des Mädchens.

Auch die 61-jährige Großmutter wurde verletzt. Ein 49-Jähriger erlitt eine leichte Rauchvergiftung. Die 61-Jährige und der 49-Jährige hätten die Klinik wieder verlassen. Die Ursache des Feuers ist laut Ermittlern nicht mehr feststellbar. „Aufgrund des Brandbildes deutet viel darauf hin, dass beim Umgang mit einer Gasflasche ein Fehler passiert sein könnte“, sagte ein Sprecher der Polizei am Montag. Eine schlagartige Entzündung des entwichenen Gases könnte demnach zu dem tragischen Unglücksfall geführt haben.

Die Ermittlungen waren zunächst aber noch nicht abgeschlossen, wie es am Dienstag hieß. Das Feuer war Sonntagabend ausgebrochen. Das Haus ist vorerst nicht bewohnbar. Die Polizei bezifferte die Schadenshöhe mit mindestens 350.000 Euro. dpa

Auch interessant

Kommentare