1. Startseite
  2. Hessen

Mann leistet nach Unfall Widerstand und verletzt Polizisten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Polizei
Eine Polizistin und ein Polizist mit FFP2-Maske stehen sich gegenüber. © Marijan Murat/dpa/ZB/Symbolbild

Nachdem er vermutlich im Rausch einen Verkehrsunfall verursacht hat, hat sich ein Mann nahe Fulda gegen seine Festnahme gewehrt. Dabei seien eine Polizistin und ein Polizist leicht verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Mann war am Montagabend aus Fulda kommend in Richtung Petersberg unterwegs. In einer Rechtskurve verlor der 21-Jährige aus zunächst ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Auto, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit einem am Fahrbahnrand geparkten Auto zusammen.

Fulda - Sein Auto blieb schließlich auf dem Dach liegen.

Der 21-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Da während der Unfallaufnahme der Verdacht aufkam, dass der Mann zum Zeitpunkt des Unfalls möglicherweise unter Alkohol- beziehungsweise Drogeneinfluss stand, sei eine Blutentnahme angeordnet worden. Dazu musste er kurzzeitig von mehreren Beamtinnen und Beamten festgenommen werden. Der Mann habe daraufhin die Einsatzkräfte beleidigt und erheblichen Widerstand geleistet, sodass die Beamtin und der Beamte leichte Verletzungen davontrugen.

Der 21-jährige Fuldaer muss sich jetzt unter anderem wegen des Verdachts des Fahrens unter Alkohol- und/oder Drogeneinfluss, Bedrohung, Beleidigung, Körperverletzung sowie Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Er wurde am Dienstagmorgen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Das Ergebnis der Blutentnahme stand zunächst aus. dpa

Auch interessant

Kommentare