1. Startseite
  2. Hessen

Mann nach Flucht aus Psychiatrie vor Gericht: Geständnis

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Mit einem Geständnis des Angeklagten hat am Freitag vor dem Landgericht Frankfurt der Prozess um eine Flucht aus einer psychiatrischen Abteilung begonnen. Der 23 Jahre alte Mann räumte vor Gericht ein, im Oktober vergangenen Jahres mehrere Krankenschwestern und eine Ärztin mit einer Gabel bedroht und damit seine Flucht ermöglicht zu haben.

Frankfurt/Main - Die Anklage lautet unter anderem auf schwere räuberische Erpressung, Freiheitsberaubung und Bedrohung. Der Angeklagte war kurz vor dem Vorfall in die Klinik eingewiesen worden, nachdem er Suizidabsichten geäußert hatte. Eine der betroffenen Pflegerinnen schilderte im Zeugenstand unter Tränen die bedrohliche Situation. Die Strafkammer hat noch zwei weitere Verhandlungstage bis Mitte Mai terminiert. Dabei soll unter anderem ein psychiatrischer Sachverständiger zur Frage der Schuldfähigkeit angehört werden. dpa

Auch interessant

Kommentare