Polizei
+
Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Polizeipräsidium.

Mann soll mit Armbrust auf Polizisten geschossen haben

Mit einer Armbrust soll ein Mann auf einen Polizisten geschossen haben. Der Pfeil verfehlte den Beamten. Der mutmaßliche Schütze wurde festgenommen und kam in Untersuchungshaft. Der 47-Jährige soll der „Reichsbürger“-Szene nahestehen, wie die Staatsanwaltschaft am Mittwoch in Gießen mitteilte.

[Gießen/Linden - ]Die Polizisten sollten demnach am Dienstag im mittelhessischen Linden die Wohnung des nicht vorbestraften Mannes durchsuchen, da gegen ihn wegen Betrugs ermittelt wird. Außerdem war eine Zwangsvollstreckung durch eine Gerichtsvollzieherin geplant. Als die Beamten in der Wohnung waren, soll der Mann geschossen haben. Der Pfeil schlug in die Decke ein. [dpa]

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare