1. Startseite
  2. Hessen

Manuela Rottmann soll OB-Kandidatin der Grünen werden

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Manuela Rottmann
Manuela Rottmann, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, blickt in die Kamera des Fotografen. © Kay Nietfeld/dpa

Die Bundestagsabgeordnete Manuela Rottmann soll für die Frankfurter Grünen ins Rennen um die Nachfolge des abgewählten Frankfurter Oberbürgermeisters Peter Feldmann gehen. Wie die Geschäftsführerin der Frankfurter Grünen, Natalie Becker, am Dienstag mitteilte, hat die Findungskommission der Partei sich auf Rottmann festgelegt. Offiziell wählen die Mitglieder erst am 19.

Frankfurt/Main - November die OB-Kandidatin.

Die gebürtige Unterfränkin ist Staatssekretärin im Bundeslandwirtschaftsministerium. Von 2006 bis 2012 war sie Dezernentin für Umwelt und Gesundheit in Frankfurt. Seit der Abwahl Feldmanns ist seine Stellvertreterin Nargess Eskandari-Grünberg kommissarische Oberbürgermeisterin. Auch sie hatte ihre Bereitschaft signalisiert, zu kandidieren. Als mögliche Kandidatin genannt wurde auch Stadtverordnetenvorsteherin Hilime Arslaner.

Die Wahl soll voraussichtlich am 5. März stattfinden. Für die SPD tritt Planungsdezernent Mike Josef an. Für die CDU soll der ehemalige Bürgermeister und Kämmerer Uwe Becker ins Rennen gehen. dpa

Auch interessant

Kommentare