+
Der Sattelzug liegt teilweise in der Lahn.

Spektakulärer Unfall

Sattelzug durchbricht Brückengeländer und landet in der Lahn

Zu einem spektakulären Unfall kam es am Donnerstagnachmittag auf der Landesstraße 3089 kurz hinter Cölbe.

Marburg - Der 61-jährige Fahrer eines Sattelzuges aus dem Neckar-Odenwald-Kreis fuhr gegen 14.20 Uhr auf der Kasseler Straße in Cölbe in Richtung Wehrda. Kurz hinter dem Ortsausgang geriet der Brummi-Fahrer eigenen Angaben zufolge mit einem Reifen gegen einen Bordstein. Der 61-Jährige verlor die Kontrolle über seinen 40-Tonner, kam nach links von der Straße ab, durchbrach ein Brückengeländer und stürzte mehrere Meter in die Tiefe. 

Letztendlich landete der Sattelzug teilweise in der Lahn, ohne sich zuvor überschlagen zu haben. Ein Notarzt untersuchte den Mann vor Ort. Er erlitt nach derzeitigen Erkenntnissen nur leichte Verletzungen und Schürfwunden. Vorsorglich wurde er zur weiteren Untersuchung in die Uni-Klinik gebracht. 

Straße derzeit voll gesperrt

Alkohol spielte bei dem Unfall keine Rolle. Zur Schadenshöhe kann die Polizei bisher nichts sagen. Die Straße zwischen Cölbe und Wehrda ist derzeit voll gesperrt. 

Nach dem Unfall traten aus dem Sattelzug erhebliche Mengen Dieselkraftstoff aus. Die Feuerwehr richtete eine Ölsperre ein. Die Polizei veranlasste eine Rundfunkwarnmeldung. Unfallzeugen melden sich bitte bei der Polizeistation Marburg unter Tel. 06421-4060.

tom

Auch interessant

Unfall auf dem Main - Wassermotorrad übersieht Ruderboot

Am frühen Sonntagabend kommt es auf dem Main bei Frankfurt Nied zu einem Zusammenstoß zwischen einem Ruderboot und einem Wassermotorrad*.

Busfahrt gerät komplett aus den Fugen - Jugendliche attackieren Kontrolleur

In Darmstadt attackieren Jugendliche einen Kontrolleur mit einer Glasflasche*. Die Polizei sucht nach Zeugen.

*fnp.de ist Teil des bundesweiten digitalen Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare