+
Ein knapp sieben Wochen altes Baby wurde in Marburg von einem 17-Jährigen so schwer misshandelt, dass es nun gestorben ist. (Symbolbil)

Freund der Mutter

Baby gestorben - Jugendlicher soll es misshandelt haben

Ein knapp sieben Wochen altes Baby wurde in Marburg von einem 17-Jährigen so schwer misshandelt, dass es nun gestorben ist.

Marburg - Ein wenige Wochen altes Baby ist nach Misshandlungen an seinen schweren Verletzungen gestorben. Das teilten die Staatsanwaltschaft und die Polizei am Mittwoch in Marburg mit. 

Säugling im Krankenhaus gestorben

Ein 17-Jähriger soll dem Kind bereits vergangene Woche in einer Wohnung in Marburg die Verletzungen zugefügt haben. Der Säugling sei ins Krankenhaus gekommen und am Dienstag gestorben. Der Jugendliche kam in Untersuchungshaft. Gegen ihn wird wegen des Verdachts des Totschlags sowie der Misshandlung von Schutzbefohlenen ermittelt.

Er ist den Ermittlern zufolge der Freund der 18 Jahre alten Mutter, aber nicht der Vater des Kindes.

In Bad Hersfeld stand eine junge Frau vor Gericht, die ihr Baby vergiftet haben soll. 

Lesen Sie auch:  Frau auf offener Straße angeschossen - Täter schießt auf Zeugen und verletzt sich selbst schwer

red

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare