1. Startseite
  2. Hessen

Mehr als 10.000 neue Corona-Infektionen in Hessen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Corona-Schnelltest
Ein Corona-Schnelltest wird in einer Teststation aufbereitet. © Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Die Gesundheitsämter in Hessen haben dem Robert Koch-Institut bis Samstagmorgen 10.875 neue Corona-Infektionen innerhalb von 24 Stunden gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg von 827,7 auf 873,8 (Stand 3.22 Uhr). Eine Woche zuvor waren es 579,5 Infektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen.

Wiesbaden/Berlin - Inzwischen haben sieben Kommunen eine Corona-Inzidenz über 1000, darunter die beiden größten Städte Frankfurt (1014,3) und Wiesbaden (1424,6). Am niedrigsten ist die Inzidenz im Landkreis Fulda mit 355,6.

Die hohe Zahl der Infektionen zeigt sich inzwischen auch in einer etwas höheren Zahl von Covid-19-Patienten im Krankenhaus. Die Hospitalisierungsinzidenz lag am Samstag nach Angaben des Sozialministeriums bei 3,94 nach 4,24 am Freitag. Vor einer Woche wurde ein Wert von 2,62 ermittelt. Die Hospitalisierungsinzidenz gibt an, wie viele Covid-19-Patienten pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen neu in Kliniken aufgenommen wurden. Die Zahl der Todesfälle von Covid-19-Patienten stieg nach Daten des Robert Koch-Instituts um 3 auf 8719.

Auf den Intensivstationen der Krankenhäuser in Hessen wurden am Samstag 210 Covid-19-Patienten behandelt, wie aus Daten der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) hervorgeht. 113 von ihnen mussten beatmet werden. dpa

Auch interessant

Kommentare