1. Startseite
  2. Hessen

Mehr als zwei Jahre Haft nach Messerstecherei bei Drogendeal

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Justitia
Eine Statue der Justitia steht unter freiem Himmel. © Arne Dedert/dpa/Symbolbild

Nach einer Auseinandersetzung unter Drogenabhängigen in Frankfurt ist ein Mann wegen gefährlicher Körperverletzung zu zwei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Das Urteil sprach das Landgericht am Donnerstag. Der 35 Jahre alte Angeklagte hatte im Februar vergangenen Jahres offenbar Rauschgift kaufen wollen, ohne Geld dabei zu haben. Nach einer Schlägerei stach er seinem 32 Jahre alten Opfer in die Lunge, der Mann musste nach erheblichem Blutverlust notoperiert werden.

Frankfurt/Main - Vor Gericht legte der Angeklagte ein Geständnis ab und entschuldigte sich. Man habe sich an jenem Abend drogenbedingt „hochgeschaukelt“. Ursprünglich wurde dem Angeklagten versuchter Totschlag zur Last gelegt - die Schwurgerichtskammer beließ es aber bei einer Verurteilung wegen gefährlicher Körperverletzung. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. dpa

Auch interessant

Kommentare