1. Startseite
  2. Hessen

Mehr Unternehmensgründungen in Hessen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

In Hessen wurden im vergangenen Jahr so viele Unternehmen gegründet wie seit 2016 nicht mehr. 61.300 Gewerbe seien angemeldet worden und 50.600 Betriebe vom Markt verschwunden, teilte der hessische Industrie- und Handelskammertag (HIHK) am Montag in Wiesbaden mit. Damit wurden 10.700 Unternehmen mehr an- als abgemeldet. Die meisten Gründungen fanden nach dem HIHK-Gründerreport in den Branchen Handel, Dienstleistungen und im Baugewerbe statt.

Wiesbaden - 37 Prozent der Existenzgründungen von Einzelunternehmen in Hessen seien von Frauen erfolgt. Der Anteil ausländischer Staatsbürger am Gründungsgeschehen habe 27 Prozent betragen. Die Zahlen stimmten zuversichtlich, sagte HIHK-Präsidentin Kirsten Schoder-Steinmüller. „Von der Politik wünschen wir uns Bürokratie-Erleichterungen für Gründer, vereinfachte Steuerregeln und einen besseren Zugang zu Finanzierungsmitteln.“ Diese Maßnahmen würden den Gründergeist in Hessen weiter fördern und noch mehr Frauen und Männer zu einer Selbstständigkeit motivieren. dpa

Auch interessant

Kommentare