Mehrere Demonstrationen in Frankfurt: Auch zu Corona-Politik

An diesem Wochenende sind in der Frankfurter Innenstadt erneut mehrere Demonstrationen angemeldet, auf denen es unter anderem um die Corona-Politik gibt. Die größte von ihnen mit tausend erwarteten Teilnehmern startet nach Angaben der Stadt am Sonntag (14.00 Uhr) auf dem Opernplatz - der Schweigemarsch hat das Motto „Gegen Diskriminierung und für Menschenrechte“.

Frankfurt/Main - Auch am Samstag sind verschiedene Versammlungen geplant. Insgesamt geht die Stadt aufgrund der Anmeldungen von etwa 2400 Menschen bei insgesamt acht Demonstrationen aus. Im Innenstadtbereich muss nach Angaben des Ordnungsamts mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.

Wegen der andauerden Pandemie wird bei Demonstrationen dazu aufgerufen, Abstandsregeln einzuhalten. In den vergangenen Wochen löste die Polizei in Frankfurt wiederholt Versammlungen auf, weil diese Regeln trotz wiederholter Aufrufe ignoriert wurden und viele Demonstranten auch keine Mund-Nase-Bedeckungen trugen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare