+
Eine Wanduhr zeigt drei Uhr an. Foto: Sebastian Kahnert/Archiv

Zeitumstellung

Die meisten Hessen wollen die Uhren nicht mehr umstellen

Ein Großteil der Menschen in Hessen hat genug von der Zeitumstellung im Frühling und Herbst. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage, deren Ergebnisse die Krankenkasse DAK am Montag veröffentlichte.

Ein Großteil der Menschen in Hessen hat genug von der Zeitumstellung im Frühling und Herbst. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage, deren Ergebnisse die Krankenkasse DAK am Montag veröffentlichte. Demnach lehnen 79 Prozent der Befragten die bisherige Praxis ab, die Uhren zwei Mal im Jahr umzustellen. Eine Mehrheit wünscht sich zudem eine einheitliche Zeit für Europa nach der geplanten Abschaffung der Zeitumstellung.

Allerdings sind die Hessen noch uneins, ob künftig einheitlich die Sommer- oder die Winterzeit gelten soll: 38 Prozent sprachen sich dauerhaft für die Winter- und 40 Prozent für die Sommerzeit aus. Wichtigstes Argument der Sommerzeit-Befürworter ist dabei, dass es damit abends später dunkel wird. Umgekehrt gefällt es der Mehrheit der Winterzeit-Befürworter, dass es morgens dann früher hell ist.

 

Aber auch gesundheitliche Gründe spielten bei der Befragung eine Rolle: Mehr als jeder vierte Befragte (28 Prozent) klagte über Probleme durch die Zeitumstellung - von Müdigkeit über Schwierigkeiten beim Ein- und Durchschlafen bis hin zu depressiven Verstimmungen. Dabei fühlen sich vor allem Menschen im Alter von 45 bis 59 Jahren und Frauen von der Zeitumstellung beeinträchtigt. Am wenigsten stören sich jüngere Menschen unter 30 Jahren daran.

Nachdem sich bei einer EU-weiten Online-Umfrage 84 Prozent der Teilnehmer für die Abschaffung der Zeitumstellung ausgesprochen hatten, möchte die Europäische Kommission den Wechsel zwischen Sommer- und Winterzeit abschaffen. Die EU-Staaten und das Europaparlament müssten einem solchen Vorhaben allerdings mehrheitlich zustimmen. Die aktuelle Sommerzeit endet am nächsten Sonntag (28. Oktober). Dann werden in der Nacht um 3 Uhr die Uhren um eine Stunde zurückgestellt.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare