1. Startseite
  2. Hessen

Messe Frankfurt setzt Veranstaltungen in Russland aus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Messe Frankfurt setzt wegen der russischen Invasion in die Ukraine bis auf Weiteres alle Veranstaltungen in Russland aus. Dies habe die Geschäftsführung entschieden, teilte das vom Land Hessen und der Stadt Frankfurt getragene Unternehmen am Dienstag mit. „Die Messe Frankfurt unterstützt alle Sanktionsmaßnahmen der Bundesregierung.“

Frankfurt/Main - Die Russlandgeschäfte laufen über die 2002 gegründete Tochter Messe Frankfurt RUS in Moskau mit rund 50 Beschäftigten. Vor wenigen Tagen hatte die Frankfurter Messegesellschaft mitgeteilt, dass in Russland 17 verschiedene Veranstaltungen organisiert werden, die in regulären, pandemiefreien Zeiten von 3900 Ausstellern und 155 000 Besuchern genutzt würden. dpa

Auch interessant

Kommentare